MEMENTUM

Medien- und Eventmanagement @ HMKW Berlin

Sophie Donner

Sophie Donner (26) studiert seit dem Wintersemester 2014 im B.A. Medien- und Eventmanagement an der HMKW Berlin. In dem Interview berichtet sie von spannenden Praktikumserfahrungen und was sie nach dem Bachelorabschluss machen möchte.

Warum haben Sie sich für den B.A. Medien- und Eventmanagement entschieden?

Ich habe mir eigentlich die Studienrichtung zu meinem Berufswunsch ausgesucht. Nach einem sechsmonatigen Praktikum in einer Marketing- und Eventagentur wusste ich, dass ich in dieser Branche sehr gut aufgehoben bin. Anschließend habe ich mir verschiedene Hochschulen im Bereich Event-, Tourismus-, und Medienmanagement herausgesucht und mich im Endeffekt für diesen Studiengang entschieden. Die Hochschule hat mir von Anfang an gut gefallen und die Stadt Berlin stand auch ganz oben auf meiner Liste.

Erzählen Sie von interessanten Praktika während des Studiums.

Zurzeit absolviere ich ein sechsmonatiges Praktikum im Protokoll des Bundespräsidialamtes. Das Referat hat die Aufgabe einen protokollarisch reibungslosen Ablauf der Termine des Bundespräsidenten zu organisieren. Das Protokoll ist ein hoch professionelles Team, welches die Veranstaltungen des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue, der Villa Hammerschmidt und die Außentermine innerhalb Deutschlands organisiert. So werde ich in viele Abläufe integriert und bekomme eine Menge Eindrücke mit. Quasi von der Vorbereitung bis hin zur Ausführung der verschiedenen Veranstaltungen. Diese Zeit ist besonders spannend für mich, da ich sowohl den Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, als auch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier miterleben darf. Dieses Praktikum zeigt mir auch, welche anderen spannenden Berufsfelder man mit dem Studiengang Medien- und Eventmanagement anstreben kann.

Welchen Rat würden Sie neuen Studierenden geben?

Seid offen für Neues und nutzt die Chancen und Möglichkeiten, die an der Hochschule geboten werden. Für den Studiengang Medien- und Eventmanagement sollte man kommunikativ und aufgeschlossen sein, um durch Eigeninitiative wichtige Kontakte für die Zukunft zu knüpfen. Außerdem würde ich jedem raten, während der Studienzeit einen Werkstudentenjob im Medien- und Eventbereich zu ergattern. Man erhält schon einmal einen ersten Eindruck und weiß, worauf es nach dem Studium ankommt. Das Studium ist sehr praktisch orientiert und bietet somit viele Möglichkeiten eigene Projekte umzusetzen, mit denen man sich danach auch selbstständig machen kann.

Was sind Ihre Zukunftspläne (oder nächsten Schritte)?

Nach dem Bachelor möchte ich einen Masterstudiengang im Bereich Medien und Kommunikation belegen. Während dieser Zeit kann ich mir einen Auslandsaufenthalt sehr gut vorstellen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern und auch die Möglichkeit zu haben, international zu arbeiten. Ich freue mich auf neue Aufgaben und lasse mich überraschen, was die Zukunft noch bringt – aber meine Zukunft sehe ich definitiv in diesem Beruf.

Links:

Sophie Donner auf LinkedIn & Xing

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: