In seinem im Frühjahr 2017 erscheinenden Buch Global Knowledge Dynamics and Social Technology (Verlag: Palgrave Macmillan) zeigt Professor Thomas Petzold, warum es wesentlich schwieriger ist, digital über fünf Ecken bekannt zu sein als es in Forschungsergebnissen zu sozialen Netzwerken versprochen wird. Mit Hilfe einer innovativen Kombination aus medienwissenschaftlicher Forschung (digital media research) und Netzwerkwissenschaft (network science) liefert das Buch Einsichten und Ergebnisse in ein Thema, das die wissenschaftliche Forschung seit mehreren Jahrzehnten beschäftigt und in der unternehmerischen Praxis digitaler sozialer Netzwerke (z.B. bei Facebook) als Erfolgsmaßstab gehandelt wird. Das Buch ist eine kritische Intervention in das globale Medien- und Innovationsmanagement unserer Zeit und soll zur Diskussion darüber anregen, was wir darunter heute und in der Zukunft verstehen wollen.
Advertisements